Beratung

Jeder braucht eine Art Spiegelbild, um sich zu orientieren, um festzustellen, wo man steht und wohin man geht – oder gehen kann. Ein Spiegel ist ehrlich und zeigt, was man selbst nicht sehen kann. Eine gute Geschichte kann das auch.






Sie kennen sich und Ihr Unternehmen. Sie wissen, was Sie können und (meistens) auch, was nicht. Sie wissen, woher Sie kommen, ihn welche Richtung Sie gehen und wohin Sie wollen. Ist das so? Manchmal verrennt man sich, bleibt verhaftet in immer den gleichen Denk- und Aktionsmustern. Über Tage, Wochen, Jahre.
Stillstand.

storylines ist keine Unternehmensberatung. storylines findet und erzählt Geschichten. Was das mit Weiterkommen zu tun haben soll? Denken Sie beispielsweise zurück an die Märchen, die Sie als Kind gehört haben, an all die Geschichten, die erzählt werden – ob in Büchern, auf Netflix oder Audible. Was bleibt hängen? Woran erinnern Sie sich? Was ist der Kern?

Jede gute Geschichte filtert aus einer Vielzahl an Informationen das Wesentliche heraus, bringt Dinge auf einen oder mehrere Punkte, verleiht ihnen eine Dramaturgie, pointiert, schafft Spannung und am Ende – im besten Fall – eine Auflösung. Und die geht nahezu immer mit einem Aha-Erlebnis einher. Einer Art Lehre, wenn man so will. Nennen wir es Erkenntnis.

Genau das ist die Kraft von Geschichten. storylines findet Ihre Geschichte oder Teile davon, wie Sie sie noch nie gehört haben. Und was man noch nie gehört hat, hat man vielleicht auch noch nie gedacht. Was man nicht denkt, erlebt man nicht. Fazit: Geschichten erzählen vielleicht von Vergangenem, aber sie zeigen auch, was daraus erwachsen, wohin die Reise gehen kann. Gute Geschichten sind ein Spiegel, sie offenbaren, was (nicht) ist und was (nicht) sein kann. Sie ermöglichen Veränderung – nach innen und/oder nach außen, und Veränderung bringt weiter. Sie begeistert.

Jeder hat eine Geschichte, aber nicht jeder kennt sie. Finden wir sie.